Zentralität in allen Facetten

Zwei, die vom Transport auf kurzen Wegen leben, können nicht irren: Die Logistik-Unternehmen Trinks und Med-X-Press haben ihren Sitz in Goslar. Ob produzierendes Gewerbe, Dienstleistungen oder Handel: Gute Verkehrsanbindungen sind ein wesentlicher Standortfaktor. Goslar, mitten in Deutschland gelegen, bietet beste Voraussetzungen für alle, die viel reisen oder schnell erreichbar sein wollen und müssen.

Der Getränke-Logistiker Trinks gilt doppelt als erster Goslarer Umsatz-Milliardär. Das Kunststück gelang noch in DM-Zeiten und wurde bald unter Euro-Voraussetzungen wiederholt. Von der Zentrale im Schleeke aus dirigiert die Chef-Etage rund 1.500 Mitarbeiter an Niederlassungen zwischen Neumünster und München.

Bundesweit logistische Spitze im Musterversand für die Pharmazeutische Industrie ist die Firma Med-XPress. Bis zu 100.000 Sendungen, von internationalen Pharma-Größen in Auftrag gegeben, verlassen schon jetzt monatlich die Hallen, Tendenz steigend.

Mit dem Auto:

  • Von Norden: Autobahn A7, Abfahrt Derneburg/ Salzgitter über die Bundesstraße 6
  • Von Süden: Autobahn A7, Abfahrt Rhüden über die B82, ferner über die B241 und B498
  • Von Osten: Vierspurige B6 aus Richtung Leipzig sowie durchgängige Autobahnverbindung über die A395 von Braunschweig und die A2 (Richtung Hannover-Dortmund)
  • Von Westen: durchgängige Autobahnverbindung über die A395 von Braunschweig und die A2 (Richtung Dortmund-Hannover-Berlin) oder A7 Richtung Kassel

Mit dem Flugzeug:

Der Flughafen Hannover ist zirka eine Autostunde entfernt. Der Regionalflughafen Braunschweig-Waggum ist in rund 40 Minuten zu
erreichen.

Mit der Bahn:

Bahnstrecken in Richtung Hannover, Braunschweig, Magdeburg/Berlin/Halle, Göttingen. Nächste ICE- und IC-Anbindungen in Braunschweig, Hildesheim und Göttingen.