Das Mönchehaus Museum in Goslar widmet sich in wechselnden Ausstellungen der modernen und zeitgenössischen Kunst. Gegründet wurde das Institut im Jahr 1978 in der Absicht, den internationalen Preisträgern des Goslarer „Kaiserrings“ ein geeignetes Ausstellungsforum zu bieten.

Den renommierten Kunstpreis vergibt die Stadt Goslar seit 1975 einmal im Jahr an einen herausragenden Gegenwartskünstler. Zu den Preisträgern gehörten u.a. Joseph Beuys, Max Ernst, Victor Vasarely, Christo, Georg Baselitz, Gerhard Richter, Olafur Eliasson, Wiebke Siem, Boris Mikhailov, Jimmie Durham, Barbara Kruger, Wolfgang Tillmans und Hans Haacke.

In dem Ackerbürgerhaus aus dem Jahre 1528 mit seinen Fachwerkgebäuden, Gewölbekellern und dem Skulpturengarten erleben Sie moderne Kunst in einem historischen Ambiente.

Ein reiches Veranstaltungsprogramm mit Führungen, Künstlergesprächen, Vorträgen, Workshops und Konzerten erweitert das Verständnis für Gegenwartskunst.

Foto: Das Mönchehaus Museum vom Skulpturengarten aus, mit dem Objekt Christo & Jeanne-Claude Package on a Hunt – Projekt für Goslar, 1988 - erzgefüllter Förderwagen, verhüllt und verschnürt, 150 x 150 x 80 cm (© Mönchehaus Museum, 2018)  

Ausstellungsübersicht 2022:

  • 25.09.22 29.01.2023: Christian Holze - Kaiserring-Stipendium für junge Kunst 2022
    Christian Holze verbindet verschiedene künstlerische Kategorien zu Hybriden. Seine Recherchethemen sind die Schnittstellen zwischen Kunst, Technologie und Wirtschaft. In seiner Arbeit erforscht er nicht nur die Zusammenhänge dieser drei Themengebiete, sondern stellt Fragen zu Urheberschaft, Kommodifizierung und Kopie in der bildenden Kunst. Darüberhinaus verbinden Holzes Werke das kunsthistorische Gedächtnis der Betrachterinnen und Betrachter mit der Omnipräsenz der Warenbildwelt im digitalen Zeitalter und tarnt sich dabei selbst als Metaprodukt.

  • 08.10.22 – 29.01.2023: Isaac Julien - Kaiserring der Stadt Goslar 2022     
    Der international renommierte Filmemacher und Videokünstler studierte Bildende Kunst und Film an der St Martin's School of Art und war in den 1980er Jahren Mitbegründer des Sankofa Film and Video Collective, das sich der Entwicklung einer unabhängigen schwarzen Filmkultur widmete. Seit Mitte der 1990er Jahre hat Julien das Medium Video durch Projektionen mit mehreren Bildschirmen erweitert. Das Mönchehaus Museum zeigt ein Schlüsselwerk Isaac Juliens aus den 80er Jahren, „Looking for Langston“ von 1989, sowohl als Videoprojektion als auch mit zahlreichen Fotoarbeiten. Des Weiteren ist der wegweisende Film „Lessons of the Hour“ von 2019 zu sehen, ebenso als Projektion als auch mit mehreren Fotoarbeiten.

Lesen Sie mehr über den Kaiserring.

Bildergalerie

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Bilder, um zu scrollen.

Interaktiver 360 Grad 3D-Rundgang Anselm Kiefer Keller

Datenschutz-Hinweis:
Dieser Inhalt wird von einer externen Quelle eingebettet. Durch das Laden des externen Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Bereitstellers. Mehr Informationen dazu finden Sie auf dessen Internetseite unter https://matterport.com/cookie-policy

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr
Montag: geschlossen

Mönchehaus-Museum im Stadtplan anzeigen

Eintrittspreise

Einzelpersonen:

  • Erwachsene EUR 5,00
  • Kinder/Jugendliche EUR 1,50
  • VFK-Mitglieder EUR 2,00 (für Besuch der Sonderausstellungen)

Gruppen ab 10 Personen:

  • Erwachsene EUR 4,00
  • Kinder/Jugendliche EUR 1,00

Kontakt & Informationen

Mönchehaus Museum
Mönchestraße 1, 38640 Goslar
Tel. 05321 29570 oder 4948, Fax 05321 42199
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.moenchehaus.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.