Originelles & Individuelles: Kunsthandwerkermarkt in der Altstadt

Am Samstag, den 5. August (10 bis 18 Uhr), und am Sonntag, den 6. August (11 bis 18 Uhr), präsentieren wieder Kunsthandwerker an rund 150 Ständen ihre Werke in den Gassen und auf den Plätzen der historischen Goslarer Altstadt.

Rund um die Marktkirche, auf dem Schuhhof und dem Marktplatz, im und um das Große Heilige Kreuz, am Flüsschen „Abzucht“ und erstmalig auch rund um die Jakobikirche findet sich für jede Zunft die passende Kulisse.

Die hochwertigen handgefertigten Kunst- und Alltagsgegenstände des traditionellen Goslarer Künstlermarktes ziehen jährlich mehrere zehntausend Besucher an.

Das besondere Flair des Marktes entsteht vor allem dadurch, dass viele Künstler „live“ arbeiten und die begeisterten Gäste gern über die Schulter schauen lassen. Laienkunsthandwerker erhalten zudem ausführliche Tipps und Anregungen für das eigene Hobby.

Aussteller auf dem Kunsthandwerkermarkt
Aussteller auf dem Kunsthandwerkermarkt

 

Rahmenprogramm

Am 5. August ist ab 12 Uhr die Stewardessen-Crew auf dem Kunsthandwerkermarkt unterwegs, die ihre Passagiere zum Lachen bringen. Lassen Sie sich von den Senkrechtstarterinnen der guten Laune begeistern und mit Witz und Situationskomik in die höheren Sphären des Humors entführen.

Am Sonntag, 6. August, ist Schwester Salmonella auf dem Markt anzutreffen und sorgt mit ihrem ansteckenden Humor, Gesang und Stepptanz für gute Laune. Freuen Sie sich auf Salmonellas 1A Scherztherapie, mit der sie sich direkt in die Herzen der Besucher spielt.

Elisa Salamanca
Elisa Salamanca

Das Berliner Duo 'Nature in the City' besteht aus Robin Sellin (Songwriting, Gitarre und Gesang) und Johannes Heger (Bass ung Gesang). Im Sommer 2013 fanden sie sich in Berlin zusammen ung begannen ihr musikalisches Abenteuer Nature in the City. Die Musik ist handgemacht und eine Mischung aus Folk und Pop. Das Duo spielt am Sonntag in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr auf dem Marktplatz vor der Tourist-Information.

Auch für die kleinen Besucher des Marktes wird einiges geboten. An der Jakobikirche steht erstmalig ein 100-jähriges Karussell und alle Kinder sind herzlich eingeladen an beiden Tagen kostenfrei zu fahren. Bei einigen Kunsthandwerkern haben unsere „Kleinen“ die Möglichkeit kreativ tätig zu werden. So bietet Frank Klöpper aus Ilsede beim Großen Heiligen Kreuz Kerzenziehen für Kinder an. Auf dem Jakobikirchhof können bei Paul Peeters aus Belgien Kreisel gedrechselt und am Stand von Margit Beier aus Salzgitter Schmunzelsteine getöpfert werden.

Download des Flyers

Nature in the City
Nature in the City; Foto: Frau Siemers

Kreativ-karitativer Markt am Museumsufer

Der Markt zeichnet sich dadurch aus, dass neben den karitativen Einrichtungen wie die Caritas und die Lebenshilfe Goslar auch kreative Standbetreiber/innen dort sind, die einen Teil der Einnahmen an karitative oder gemeinnützige Einrichtungen in Goslar spenden. Ebenso sind das Zinnfigurenmuseum, welches u. a. Figurengießen für Kinder anbietet, und der Museumsverein Goslar vertreten, die über ihre Arbeiten informieren bzw. aus dem reichhaltigen Fundus des Museums etwas verkaufen. Auch ein Stand zugunsten der Nepalhilfe bereichert das Museumsufer. Des Weiteren lädt das Museumsufer bei Bratwurst und Waffeln zum Verweilen ein.

Verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag, 6. August, öffnet außerdem der  Goslarer Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag seine Türen und lädt zum Shoppen ein.

Weitere Informationen zum Kunsthandwerkermarkt

GOSLAR marketing gmbh
Markt 7, 38640 Goslar
Tel. 05321 780650, Fax 05321 780655
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!