Stadtentwicklungskonzept ISEK 2025

„Integriertes Stadtentwicklungskonzept Goslar 2025“ vom Rat der Stadt beschlossen

Goslarerinnen und Goslarer waren aufgerufen, an der Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Goslar 2025 mitzuwirken. Auf einem dafür eingerichteten Internetforum konnten sie sich mit ihren Wünschen und Anregungen im Rahmen einer Diskussionsplattform beteiligen und ihren konstruktiven Beitrag zur Stadtentwicklungskonzeption einbringen. Lokale Arbeitsgruppen befassten sich mit stadtteilspezifischen Zielen und Projekten.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen und die realisierbaren Anregungen der Bürgerinnen und Bürger wurden als Diskussionspunkte in den sich anschließenden Workshop am 23. April 2010 im Schulzentrum Goldene Aue mit aufgenommen. Mit Vertretern aus Industrie und Handel, Dienstleistungsunternehmen, Politik und Verwaltung wurden die Ziele, Handlungsfelder und Projekte der Stadtentwicklung für die Stadt Goslar bis zum Jahr 2025 aus gesamtstädtischer Perspektive diskutiert, bewertet und erste Empfehlungen formuliert:

Der besondere Dreiklang aus Naturlandschaft, Kulturlandschaft und Stadtkultur wurde als Grundwert von Goslar definiert.

Dabei ergeben sich als Leitlinien für die Stadtentwicklung:

  • Goslar im Spannungsfeld reicher Geschichte und starker Innovation zu entwickeln,
  • den Zusammenhang der Lebenswelten zu gestalten,
  • Goslar als vielfältige Schnittstelle in der Region zu entwickeln.

Für die einzelnen gesamtstädtischen Leitbilder

  • Freiraumentwicklung,
  • Wirtschaft,
  • Siedlungsentwicklung und
  • Hierarchisches System

wurden wesentliche Zielaussagen formuliert.

Stadtteilspezifische Ziele und Projekte wurden parallel dazu in den lokalen Arbeitsgruppen für die vier Schwerpunktbereiche Jürgenohl, Hahnenklee-Bockswiese, Oker und Altstadt erarbeitet und abgestimmt.

Die auf breiter Basis mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erarbeiteten Vorschläge, wie die Stadtentwicklung für Goslar bis zum Jahr 2025 gestaltet werden soll, wurden anschließend von dem fachlich begleitenden Büro Ackers Partner in Braunschweig zu einem abschließenden „Integrierten Stadtentwicklungskonzept Goslar 2025“ aufbereitet und nunmehr am 08.06.2011 vom Rat der Stadt Goslar beschlossen.

Damit wurde die mehrere Jahre dauernde Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für Goslar mit der (zeitlichen) Zielausrichtung 2025 abgeschlossen und der nächste Arbeitsschritt, die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes, vorbereitet.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) Goslar 2025 ist nachfolgend kapitelweise aufrufbar: